Deine Gesundheit – steht immer an erster Stelle

Bulimie – Die Krankheit der Stars?

Die Krankheit Bulimie wird sehr häufig mit Stars, insbesondere Models in Verbindung gebracht. Diese Kombination, die verstärkt durch die Medien aufkommt, blendet jedoch sehr schnell über die eigentliche Realität hinweg. Denn Bulimie ist nicht nur eine Krankheit, die bei einer kleinen Gruppe von Menschen vorkommen kann. Vielmehr scheint sie zu einem Problem der gesamten Gesellschaft geworden, in der immer mehr Menschen betroffen oder zumindest gefährdet sind. Dies bezieht sich nicht nur auf Erwachsene, wie der folgende Text zeigen soll.

Bulimie bei Kindern – Einzelfall oder echtes Problem?

Bulimie und Kinder, diese beiden Worte scheinen irgendwie nicht zusammen zu passen und dennoch ist es mittlerweile so, dass diese Worte immer häufiger in Kombination genannt werden müssen. Gerade junge Mädchen im Alter zwischen 13 und 16 sind besonders stark betroffen, wie viele Statistiken erschreckender Weise zeigen. Das zeigt auch gleichzeitig, wie weit diese Krankheit in die Gesellschaft vorgedrungen ist. Auch wenn in den Medien immer noch verstärkt Models als Hauptbetroffene dargestellt werden, bei denen die Gefahr besonders groß ist, an diese Krankheit zu geraten, so muss man hier der Realität ins Auge sehen. Das Problem jedoch ist genau betrachtet nicht so überraschend, wie es scheinen mag. Denn aufgrund der Veränderungen in der Gesellschaft, gerade was den Druck und die geforderte Leistungsfähigkeit angeht, war diese Situation nur eine Frage der Zeit. Junge Mädchen sind von dieser Last der neuen Zeit besonders betroffen, was sich auch deutlich in der Statistik wiederspiegelt. Durch diesen Druck kommen mehr und mehr psychische Probleme in den Alltag, die dann eine typische Ursache für die Erkrankung an Bulimie sind. Natürlich können hier die Ursachen auch ganz andere sein. Doch meist handelt es sich dabei um eben genau solche Probleme, die am Ende zu diesem Resultat führen. Von Einzelfällen kann man hier daher auch nicht mehr sprechen. Eher von einem sich immer weiter entwickelnden Problem.

Wie erkennt man Bulimie bei Menschen?

Bulimie ist eine Essen und Erbrechen Krankheit. Das heißt, die Person nimmt wie üblich Nahrung auf und erbricht diese kurze Zeit später durch absichtliches auslösen des Brechreizes. Dies für Außenstehende zu erkennen ist deswegen sehr schwer, da dies in der Regel heimlich passiert. Die Personen, die unter Bulimie leiden, sind in der Regel sehr dünn bis dürr. Dies kann zwar an Anzeichen sein, muss es aber nicht. Schließlich gibt es auch andere Menschen, die von Natur aus dünn sind und nicht an Bulimie leiden. Vielmehr muss man also hierfür ein Gespür entwickeln, ob die Person, bei derer man meint das sie unter Bulimie leidet, auch andere Anzeichen macht, die ebenfalls darauf hindeuten würden. Unter anderem könnte man hier auf spezielle Verhaltensmuster achten, die die Person an den Tag legt. Prinzipiell kann man hier allerdings sagen, dass man eine Einschätzung ohne ärztlichen Beistand nie zu 100% abgeben kann. Die Krankheit wird von den betroffenen Personen am Anfang meist selbst nicht erkannt, was dazu führt das man auch keine direkten Anzeichen erkennen kann. Es ist also äußerst schwierig hier wirklich passende Argumente zu finden, die dann eindeutig auf eine solche Krankheit schließen lassen. In manchen jedoch sehr wenigen Fällen kann man betroffene Personen auch direkt auf die Sorge der eigenen Person ansprechen. Anhand der Reaktion lassen sich dann manchmal auch Rückschlüsse über die Richtigkeit der eigenen Sorge treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.